Publikationen

Die Bücher sind im normalen Buchhandel, bei vergriffenen Auflagen auch noch im einschlägigen Internethandel erhältlich.

1. Bücher

Die Königsburgen von Wales, Darmstadt 1984

Buch

Die gotische Karmeliterkirche in Frankfurt am Main, Frankfurt a.M. 1984
Mit M. Dohrn und R. Kubon

Buch

Schloß Chambord an der Loire, Darmstadt 1985

Buch

Das französische Schloß der Renaissance, W. Prinz und R. Kecks Berlin 1985 Mitarbeit bei der Konzeption, Texten und Abbildungen

Die Justinuskirche in Frankfurt am Main-Höchst Sonderdruck aus den Schriften des „Museums für Vor- und Frühgeschichte IX“ Frankfurt am Main 1986

Buch

Die Justinuskirche zu Höchst am Main, Frankfurt a.M. 1987

Buch

Die städtebauliche Entwicklung von Höchst am Main, Frankfurt a. M. 1990

Buch

Jakob Becker – Der Lehrer der Kronberger Maler, Frankfurt a.M. 1991

Buch

Der Dom zu Limburg an der Lahn, Darmstadt 1994 (Dissertation)Höchst erstaunliche Geschichte, Frankfurt a.M. 1994

Buch

Burgen in Irland, Darmstadt 1999

Buch

Kunstdenkmäler in Irland, Darmstadt 2003

Buch

Lebte Gott wirklich in Südwestfrankreich, Darmstadt 2003

Buch

Architektur, Baukunst, Skulptur Funktion – Der Behrensbau im Industriepark Höchst Frankfurt a.M. 2005. Neue erweiterte Auflage Frankfurt a.M. 2011. Projektleitung und Konzeption, Texte und Abbildungen

Buch
Buch

Hoechst – Ein I.G. Farben Werk im Dritten Reich, S. Lindner, München 2005 (deutsch) Inside IG Farben, S. Lindner, New York 2008 (english) Au Cœur de l’IG Farben – L’usine chimique de Hoechst sous le Troisième Reich, S. Lindner, Paris 2010 (français). Konzeption, Projektmanagement, Archiv- und Quellenbearbeitung.

Projektmanagement, Konzeption, Archiv- und Quellenbearbeitung

Buch

Pulverdampf und Plünderungen – Die Koalitions- und Befreiungskriege 1792-1815 um Höchst und im Gebiet zwischen Main und Taunus, Rad und Sparren Nr. 35, Kelkheim 2005

Buch

Die Justinuskirche in Frankfurt am Main-Höchst
Sonderdruck aus den Schriften des „Museums für Vor- und Frühgeschichte IX“
Frankfurt am Main 1986

Buch

Justinuskirche Neuerscheinung 2017

2. Festschriften für Firmen und Vereine
Buch

Die Höchster Porzellan-Manufaktur 1965-1985, Frankfurt a.M.-Höchst 1985

Buch

Die Orgel der Justinuskirche – Festschrift zur Einweihung, Frankfurt a.M. 1988

Buch

125 Jahre Kolping Frankfurt/M-Höchst, Frankfurt a.M. 1994

Buch

Höchster Schlossfest – Festhefte Vereinsring Frankfurt a.M.-Höchst 1994-2010, 
Textbeiträge und Abbildungen

Buch

Höchster Porzellan – 250 Jahre, R. Fichte/K.Luhmann (Hrsg.), Frankfurt a.M. 1996
Textbeiträge und Abbildungen

Buch

Vom Chemiewerk zum Industriepark – 100 Jahre Chemieproduktion in Gersthofen
1902-2002, Gersthofen 2002, mit einem Beitrag von D. Wagner

Buch

Karl Winnacker 1903-1988 – Unetrnehmer und Förderer der Wissenschaft.
Die Preisträger des Kal-Winnacker-Stipendiums, Frankfurt a.M. 2003
Projektmanagement, Konzeption und Textbeiträge

Buch

100 Jahre im Dienst der Gesundheit – Vom „Behringwerk“ zum Biotech-Standort 1904-2004, Marburg 2004

Buch

Ideenfabrik – Von den Farbwerken zum Industriepark Höchst. Festschrift zum 10jährigen Bestehen der Infraserv Höchst, Frankfurt a.M. 2005

Buch

Dem Rudersport in Höchst eine Stätte zu bereiten – 125 Jahre Ruder-Club Nassovia Höchst 1881 e.V., Frankfurt a.M. 2006
Konzeption Texte und Abbildungen. Mit einem Beitrag von Wolfgang Reiter.

3. Kataloge und Beihefte zu Ausstellungen

Der Maler Jakob Becker – Ein Frankfurter Lehrer und Wegbereiter im 19. Jahrhundert

Buch

Firmenmuseum der Hoechst AG, Frankfurt a.M. 1985

Buch

Im Wandel der Generationen – Ausstattung und Restaurierung der Justinuskirche in den letzten Jahrhunderten. Begleitheft zur Ausstellung im Firmenmuseum der Hoechst AG, Frankfurt a.M. 1986

Buch

Zeitstreifen – Dokumentation zur Ausstellung im Industriepark in Frankfurt am Main.
W. Lorke (Hrsg.) im Auftrag von Infraserv Höchst. Frankfurt a.M. 2005,
Mitarbeit bei Konzeption, Texten und Abbildungen

Buch

Kurt Schröder – Höchster Porzellan Malerei. Mit Patricia Stahl.
Ausstellung im Höchster Porzellan-Museum im Kronberger Haus.
Historisches Museum Frankfurt, HistoCom GmbH, Frankfurt a.M. 2008